Archiv

Kaffee-Disaster

Inzwischen kann ich mir ein Leben ohne Kaffee gar nicht mehr vorstellen. Nicht einmal ansatzweise! Mein morgendlicher Kaffee, der aus einer normalen Portion, einem Espresso und ordentlich Milch besteht und mit Absicht in einer viel zu großen Tasse landet, damit die riesige Portion Milch auch noch hineinpasst, ist mir regelrecht ans Herz gewachsen. Außerdem verbringe ich seit Neustem meine Nachmittage gerne mit einer riesigen Tasse und meinem Laptop auf dem Schoß entspannt auf meinem großen Bett. Das ist für mich nicht ganz so gewöhnlich, weil ich eigentlich immer auf Achse bin und nie still sitzen kann. Umso besser, dass sich eine meiner Freundinnen jetzt glaube ich vorgenommen hat, mir das RICHTIGE Chillen anzutrainieren. Schlagen werde ich sie in dieser Disziplin allerdings wohl nie! Grundsätzlich ist das mit dem Kaffee im Bett eine wirklich grandiose Idee! Nur sollte man die Tasse dabei immer schön im Auge behalten. Ansonsten kann das kräftig in die Hose bzw. ins Bett und auf den Boden gehen. Vielleicht sollte man den Kaffee auch einfach nicht auf den Nachttisch rechts neben dem Bett stellen, wenn man zu faul ist sich zu bewegen und dann versucht blind die Tasse irgendwie zu erwischen. Dass das schief gehen MUSS und der Kaffee im Grunde schon von Anfang an dazu verdonnert ist, einen Abgang zu machen … das hätte ich mir denken können!

Ich frage mich ernsthaft, warum es immer wieder Menschen gibt, die sich grundlos die wildesten Geschichten über andere ausdenken und die anschließend auch noch in die Welt hinausposaunen müssen. Es gibt wohl manche, die es einfach nicht lassen können die Gerüchteküche kräftig anzuheizen! Das Witzige ist dann immer, wenn dir irgendwann Dinge über dich zu Ohren kommen, von denen du bislang noch nicht einmal etwas wusstest. DAS ist lustig!  Hört, hört, was die Welt so spricht!

Respekt!

Dass Socken SO reißen können, wusste ich bislang auch noch nicht. Vielleicht lag es daran, dass dieses Paar nicht mehr gerade das neuste war, vielleicht war ich auch einfach zu temperamentvoll, sodass der rechte Socke dachte: „Vergiss es! Mir reicht’s!“. Jedenfalls hat der nicht gehoben! Einmal rein ratsch durchgerissen komplettes Disaster! Es wird Zeit, dass ich mir ein paar neue Socken zulege. So ein gewisser Vorrat kann nicht falsch sein, hinterher passiert mir so etwas nochmal ….


Werbung