Archiv

Joghurtliebe.

Ich hoffe ihr hattet alle wunderschöne Weihnachten, habt an Silvester grandios gefeiert und seid gut in das neue Jahr gestartet! Leider habe ich es in letzter Zeit verschlafen regelmäßig neue Einträge zu verfassen. Ihr könnt euch also schon denken, wie einer meiner Vorsätze für 2012 lautet. (; Die wahrscheinlich lustigste Geschichte habe ich euch bislang noch gar nicht erzählt und vermutlich kennt sie der ein oder andere auch schon. Ich erzähle sie trotzdem.. Ich bin nämlich leidenschaftlicher Joghurt-Esser! Den könnte ich tagelang vermutlich sogar wochenlang essen und eigentlich besteht auch so fast jedes Frühstück bei mir zu einem Teil aus Joghurt. Da ich also fast täglich mit Joghurt konfrontiert werde, ist die Chance, mit einem in Konflikt zu geraten dementsprechend groß. Meine erste erschreckende Erkenntnis ist, dass Joghurt springen kann. Vielleicht sollte man Löffel auch einfach nicht zu schwungvoll in die mit Joghurt gefüllte Schüssel schmeißen. Das ist gut möglich! Aber das ganz große Kino kommt erst noch. Und ich muss euch sagen: Ich bin wirklich FROH, dass diese Bruchlandung damals NIEMAND gesehen hat! Wahrscheinlich wäre ich im Erdboden versunken oder hätte mich tagelang im Klo eingeschlossen. Man muss sich das so vorstellen, dass wenn man bei mir von der Küche ins Wohnzimmer will, man an einer Theke mit Barhocker vorbei muss. Die Theke ist nicht besonders groß, es ist also im Grunde unmöglich mit dem Fuß daran hängen zu bleiben. Mir ist das dennoch gelungen! Das blöde an der Sache war, dass ich in diesem Moment gerade eine Schüssel mit Joghurt mit beiden Händen transportiert habe und es den Joghurt, nachdem ich gestolpert bin, geradewegs und in hohem Bogen nach vorne und auf den Boden katapultiert hat. Ich hab mich damals nicht mehr gekriegt! Und dabei war es eigentlich nicht einmal zum lachen! Die Sauerei war enorm und ich habe erst einmal eine Weile gebraucht, bis ich den Joghurt wieder vom Fußboden aufgesammelt hatte. Hoffen wir, dass mir das niiieee wieder passiert.

Endlich geht's wieder!

Huch, was war da los? Aus unerklärlichen Gründen konnte ich in den letzten Tagen weder meinen Blog noch die Internetseite von Myblog aufrufen. Dieses Problem ist jetzt aber glücklicherweise gelöst und es funktionier wieder alles so wie es soll. Ab morgen kann ich euch also wieder mitnehmen in meine kleine, verrückte und manchmal doch sehr abenteuerliche Welt. ((:

 

Ups!

Bis jetzt ist mir heute noch nichts allzu außergewöhnliches passiert, was ich eigentlich ziemlich entspannend finde. Kennt ihr so Tage, an denen nichts klappt? An denen kannst du machen was du willst, alles geht schief und je mehr du dich bemühst alles richtig zu machen desto schlimmer wird es! Vor ein paar Tagen war genau so ein Tag - da ging es bei mir rund. Eigentlich war ich den ganzen Tag nur damit beschäftigt mir irgendwelche Ellenbogen, Kniescheiben, sonst was anzuschlagen oder Sauereien zu beseitigen. Letztendlich kam abends dann die Krönung! Ich hüpfe ganz gerne mal unsere Treppe hoch, manchmal renne ich auch oder nehme zwei Stufen auf einmal. Sagen wir es so: Ich bewege mich gerne schwungvoll auf der Treppe, was nicht immer so sinnvoll ist. Im Moment stehe ich absolut auf Strumpfhosen, Kleider und Schuhe mit Absatz und ich kann mich schon gar nicht mehr recht erinnern wann ich das letzte Mal eine Jeans anhatte. Jedenfalls bin ich vor ein paar Tagen wieder die Treppe hochgehüpft. Nur dieses Mal war alles anders! Dieses Mal bin ich nämlich mit meinem rechten Fuß in den Schlitz zwischen den Treppenstufen und der mit Rauputz verputzen Wand an der rechten Seite gerutscht. Das tat weh! Und meine Strumpfhose war zu allem Übel auch noch so was von kaputt! Ratsch, einmal zerrissen! Ich werde mich also so schnell wie möglich wieder zum Einkaufen in die Stadt begeben müssen: Ich muss mein Strumpfhosen-Repetoire wieder aufbessern!

Es hagelt draußen!

Ich glaub ich werd‘ gleich wahnsinnig! Hilfe, ich erfriere! Da helfen auch meine zwei Pullis, die Strickjacke und der dicke Fleece, den ich noch trüber gezogen habe, nicht und auch meine normalerweise so warmen Hausschuhe schaffen keine Abhilfe. Gleich ist Schluss mit lustig und ich mach ernst: Dann hol ich meine Glücksmütze und leg mich mit der ins Bett. Vermutlich müsste ich dann schrecklich lachen, aber wahrscheinlich würde mir dann wärmer werden. ((:

(Herzallerliebst - ich finde dieses Bild soooo goldig!)

Strumpfhosen-Raubzug.

So, heute bin ich dazu gekommen meinen Strumpfhosen-Vorrat wieder aufzuforsten. Und ich bin sogar gleich im ersten Laden fündig geworden! Solche Einkäufe machen doch am meisten Spaß. Daheim ist mir dann aufgefallen, dass ich aus Versehen noch eine Thermo-Leggins mitgenommen habe. Zufälligerweise wollte ich mir aber sowieso schon länger eine zulegen, um dieses Trageerlebnis endlich auch einmal bewerten zu können. Ich werde euch also in den nächsten Tagen Bericht erstatten, wie das Gefühl so ist und ob es sich lohnt, sich eine zu kaufen. Anschließend war ich noch bei dm und habe mit Geleyliner und Pinseln um mich geschmissen, sodass sich ein Döschen auch noch selbstständig gemacht hat und schnurstracks unter ein riesen Regal gerollt ist. Außer dass ich kurz darauf fast noch über ein anderes geflogen bin, ist bei meiner kleinen Shopping-Tour nichts weiter passiert. Ein Glück!

Apropos Thermo-Leggings.

 Vormittags gekauft und abends gleich angezogen. Ich konnte einfach nicht warten und ich muss sagen: Ich bin absolut begeistert von diesen Leggings! So begeistert, dass ich gestern allen möglichen Freunden, sogar männlichen, die damit mit großer Wahrscheinlichkeit absolut nichts anfangen können, davon erzählen musste und vermutlich schwer am nerven war. Aber die ist SO cool! So eine kuschelige Hose! Also ich kann sie euch nur wärmstens ans Herz legen! Bin ich froh, dass ich im Laden so danebengegriffen hab!

Ein lang ersehnter Wunsch geht in Erfüllung.

Endlich, endlich, endlich! 15 Euro für einen Nagellack, das ist natürlich ein teurer Spaß, aber es lohnt sich! Und ich bin überglücklich, dass ich endlich einen habe. ((: 


Werbung